Über uns

Wie alles begann

Mein Name ist Leon Wenzel, ich bin 21 Jahre alt und möchte Ihnen hier einen kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte der Four Roses Ranch geben.

Schon immer faszinierte mich die Unabhängigkeit. Sich selbst zu versorgen ohne an Großmärkte und Discounter gebunden zu sein war einer meiner Gründe, weshalb ich schon in jungen Jahren anfing, mich nach und nach mit diesem Thema zu beschäftigen.
Ich baute im eigenen Garten Gemüse aber auch Obst wie Holunderbeeren an und machte Erfahrungen im Imkereibereich. Liebe Grüße und Danke hier an meine Verwandtschaft. Mir gefiel es sehr mich von eigenem Angebauten und selbst erarbeiteten Dingen zu ernähren, sie bekamen einen ganz anderen Wert als die gekauften Lebensmittel….und sie schmeckten auch viel besser.

In meinem Leben arbeitete ich schon auf diversen Pferdehöfen und Rinderbetrieben. Eines Tages erhielt ich die Möglichkeit ein Rind zu ersteigern -zwar ursprünglich zum Trainieren meines damaligen Pferdes – aber so fing es an. Ich kaufte nicht nur ein sondern gleich zwei Galloway Rinder: einen Bullen und eine Färse. 
Schnell entschied ich mich die Sache nach und nach größer aufzuziehen und erarbeitete ein Konzept.

Mir schwebten Dinge vor wie: artgerechte Tierhaltung, Schlachtung ohne Qualen und so schonend wie möglich, faire Preise und vor allem glückliche Tiere. Und all diese Dinge lassen sich wunderbar umsetzen, wenn man die Liebe zur Natur und zu den Tieren für sich entdeckt hat.

Ich baute einen Stall, pachtete Flächen und produzierte teils mein eigenes Heu.
Auch ein außergewöhnlicher aber dennoch ganz gut passender Name fand sich recht schnell, denn der Lieblings Whiskey meines Vaters und mir ist Four Roses (C).
Schritt für Schritt wächst mein kleiner Betreib, ohne dabei die wunderschöne Arbeit zwischen Mensch und Tier aus den Augen zu verlieren.

Bei allem was ich tue, habe ich stets das Tierwohl im Kompromiss mit den Bedürfnissen des Menschen im Sinn. Sowie Natur, Kulturen aber auch die Landwirtschaft gerade in meiner jungen Generation zu schützen und zu fördern.

Ich bin dankbar und stolz, für das, was ich bis jetzt geschaffen habe. Einen besonderen Dank richte ich an all die, die mich mit Worten und Taten so unterstützt haben und unterstützen. Ohne euch wäre das alles nie möglich geworden.