AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Regelungen

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für alle Bestellungen bei Four Roses Ranch („Verkäufer“) über der unter www.four-roses-ranch.de/shop zugänglichen Online-Bestellanfrage, sowie per Mail an Info@four-roses-ranch.de oder per Telefon an 0171/9237467.

1.2 Alle Vereinbarungen, die zwischen Verkäufer und Käufer im Zusammenhang mit einer Bestellung getroffen werden, sind in diesen AGB und einer etwaigen Auftragsbestätigung des Verkäufers niedergelegt („Vertragstext“). Mit seiner Bestellung erkennt der Käufer die im Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB an. Vom Käufer verwendete entgegenstehende AGB werden nicht Vertragsbestandteil.

1.3 Der Verkäufer behält sich Änderungen und Ergänzungen dieser AGB ausdrücklich vor. Er führt die Bestellung des Käufers nach den jeweils im Zeitpunkt der Bestellung gültigen AGB aus. Frühere Bestellungen werden durch Änderungen und Ergänzungen der AGB nicht berührt.

1.4 Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist deutsch.

2. Angebot, Vertragsschluss, Pflichtverletzung des Käufers und Rücktritt

2.1 Die Angebote auf der Website www.four-roses-ranch.de gelten nur für haushaltsübliche Mengen. Der Verkäufer behält sich vor, darüberhinausgehende Bestellungen nicht auszuführen. Hierüber wird der Verkäufer den Käufer ggf. unverzüglich per E-Mail informieren. Abbildungen, Zeichnungen sowie andere Materialien, die zum Angebot des Verkäufers gehören, dienen der allgemeinen Präsentation der Ware, soweit sie dem Käufer gegenüber nicht vom Verkäufer ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet worden sind. Änderungen und Irrtümer in Produktinformationen und unwesentliche Abweichungen von Abbildungen bleiben bis zur Annahme des Angebots durch den Verkäufer vorbehalten.

2.2 Zur Abgabe einer Bestellung muss das digitale Kontaktformular vollständig ausgefüllt und abgesendet werden. Den Eingang der Bestellung bestätigt der Verkäufer dem Käufer unverzüglich per E-Mail („Eingangsbestätigung“). In einer zweiten E-Mail wird die Bestellung/Menge bestätigt („Bestellbestätigung“). Erst mit der Bestellbestätigung gibt der Käufer gegenüber dem Verkäufer einen rechtlich verbindlichen Antrag auf Abschluss eines Vertrags ab. Der Kaufvertrag kommt dann zustande, indem der Verkäufer die Bestellung des Käufers mit dieser Bestellbestätigung annimmt. Hat der Käufer bei der Bestellung keine oder eine ungültige Kontaktdaten angegeben, kommt der Kaufvertrag mit nicht zustande.

2.3 Die Ware muss an einem der vereinbarten Abholtage an den vorher vereinbarten Standorten abgeholt werden. Wird die Ware nicht innerhalb der bekanntgegebenen Zeit abgeholt, darf der Verkäufer die Ware an einen anderen Käufer verkaufen. Bei Absprache kann im Notfall das Fleisch eingefroren werden. Wird die Ware ohne triftigen Grund nicht abgeholt, wird dem Käufer eine Bearbeitungspauschale in Höhe von 10% des Wertes der jeweiligen Bestellung in Rechnung zu stellen, mindestens jedoch in Höhe von 15,- EUR. Dies gilt nicht, wenn der Käufer nachweist, dass dem Verkäufer durch die Pflichtverletzung des Käufers ein Schaden überhaupt nicht entstanden oder der entstandene Schaden wesentlich niedriger ist als die Bearbeitungspauschale ist. Weitergehende Schadensersatzansprüche des Verkäufers bleiben hiervon unberührt.

2.4 Der Verkäufer behält sich den Rücktritt vom Kaufvertrag für den Fall vor, dass (a) der Verkäufer ohne eigenes Verschulden zur Lieferung der vom Käufer bestellten Ware nicht in der Lage ist, weil der Schlachtbetrieb des Verkäufers seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt hat, oder (b) die vom Käufer bestellte Ware für einen Zeitraum von mindestens einem Monat wegen vom Verkäufer nicht zu vertretender Verzögerungen wie Betriebsstörungen durch Feuer oder Wasser, Ausfall von Produktionsanlagen und Maschinen, Streik und Aussperrung, Mangel an Energie oder Transportmöglichkeiten, Krieg oder behördlichen Eingriffen („höhere Gewalt“) nicht verfügbar ist. In diesem Fall wird der Verkäufer den Käufer unverzüglich darüber informieren, dass die von ihm bestellte Ware nicht zur Verfügung steht.

3. Preise, Zahlung und Eigentumsvorbehalt

3.1 Für die vom Käufer bestellten Waren gilt die Preisliste, die am Tag der Bestellung auf www.four-roses-ranch.de öffentlich ist.

3.2 Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer.  Der Verkäufer akzeptiert Barzahlung oder bei Stammkunden auf Rechnung.

3.3 Die vom Verkäufer gestellten Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zahlbar. Die Zahlung gilt erst als erfolgt, wenn der Verkäufer über den Zahlbetrag verfügen kann. Der Käufer gerät in Verzug, wenn er nicht innerhalb von sieben Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder vergleichbaren Zahlungsaufstellung geleistet hat und – falls der Käufer Verbraucher ist – er hierauf in der Rechnung oder vergleichbaren Zahlungsaufstellung hingewiesen worden ist.

3.4 Die vom Käufer bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung das Eigentum des Verkäufers.

3.5 Der Käufer ist zur Aufrechnung, auch wenn Mängelrügen oder Gegenansprüche geltend gemacht werden, nur berechtigt, wenn die Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, vom Verkäufer anerkannt worden oder unstrittig sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer nur befugt, wenn sein Gegenanspruch gegen den Verkäufer auf demselben Kaufvertrag beruht.